Power F R Sehr Gute Noten

Millionärin wurde ich mit 3 tipps für effektive teamarbeit

Die Filter verwenden in den Systemen des Pneumotransportes. Die Filter M-102, -161 und -162 sind für die Reinigung der Luft, die aus dem Silofutter verdrängt wird vorbestimmt. Der Filter - -104 ist für die Teilung der Luftmischung des Mehls und der Luft in den Bestandteilen (der Durchsatz 50—75 m3/tsch) vorbestimmt. Die filtrierende Oberfläche bei den Filtern M-102 und -104 bildet 0,33 2, beim Filter CHE-161—9, und beim Filter CHE-162-3,4 m

sind für die Umstellung des Mehls vorbestimmt. Sie stellen aus den nahtlosen Stahlrohren vom Umfang 422, 562 und 805,5 mm und der Ableitungen dieser Umfänge mit den Winkeln 30, 60 und 90 ° her. Die Grundstücke der Rohrleitungen verbinden lösbar, den Kränen und den Umschaltern. Die wnut±rennjaja Oberfläche soll glatt, ohne Niednägel und die Vorsprünge sein. versorgen mit dem Kran für die Ableitung des Drucks, dem Manometer, vom Stutzen und vom Ventil.

Für das Schmieren der sich reibenden Oberflächen in die Schnitzöffnung seitens des Griffes der Verwaltung legen das Schmieren, das bei der Schraube in die einschmierende Höhle durch das Ventil durchdringt, das das Schmieren behindert. Bei ist nötig es des Kranes auf etwas Wendungen die Schraube umzudrehen.

In einigen Fällen stellen unter dem Silofutter montierbar, verbindend die Gruppe in 4—6 Silofutter fest, der sich mit des Pneumotransportes verbindet. Aus dem Silofutter durch das System wird das Mehl durch die automatische dosierende Waage in produktions- des Bunkers gereicht.

Der oporoschnennyj Sack wird vom offenen Ende auf des Pneumoreinigers angezogen und wird vom Strom der Luft, vom Lüfter gereinigt. Der Mehlstaub, der sich in den Zyklonen senkt, wird ausgegeben und versammelt sich in den Sack. Bei der Ausführung des Betriebes gewährleistet der Empfänger des Mehls das Ausladen 60 in der Stunde.

besteht aus mit sich verringernd zum Ende im Schritt und der Kamera, die von der Schicht in die 2 Teile geteilt ist. Das Mehl, das durch den Eingangsstutzen gereicht wird, von den Windungen bildet den Pfropfen eben, der den Durchbruch der Luft aus der Luftkamera in behindert.

der Luken in der Stirnwand sind für die Reinigung, die Besichtigung und die Reparatur des Bunkers vorbestimmt. Sie sind organisch verglast, auf dem gebracht manuell bestimmt sind. Für die Reinigung der herausseienden Luft im oberen Deckel des Bunkers sind 8 Sätze faltig aufgestellt. Unter den unteren porösen Böden existieren luftig, in die die Luft unter dem Druck bis zu 2,4 verschärft wird. Für die Belüftung des Mehls in 1 Minen verausgabt sich bis zu 4 3 der Luft auf 1 2 die Flächen des Bodens.

Das Silofutter besteht aus drei Hauptteilen des Deckels, und des Kegels hat der Deckel die Luke, der Ladestutzen und ein Gürtel die Luke ist für die Besichtigung des Silofutters vorbestimmt. Zum Körper nimmt sich der Deckel von den sich leicht zurücklehnenden Klammern In die Teile zusammen es gibt die geschlossene Luke das Schlupfloch, das für die Besichtigung und die Reparaturarbeiten vorbestimmt ist

Durch unter den Kegel verwirklichen die Ausladung Er besteht aus dem äusserlichen ununterbrochenen Kegel, inner des Kegels und des Kegels aus. Der Letzte legen auf den inneren Kegel mit den Öffnungen

Die Umschaltern dienen für die Richtung des Stroms des Mehls von der Hauptleitungsrohrleitung in die Seitenableitungen. Die Umschaltern stellen auf den Flanschen in der Regel fest. Breitest haben die Ein-Ausumschaltern M-125 bekommen, -126 und -7 verwenden auch die Umschaltern M-121 und -132 und sechsstellungs- -129, -130 und 6.

stellen den Zylinder dar, nach bildend der die Emfangstaschen für gemacht sind. Die Ränder dieser Taschen schaffen mit den Wänden des Mantels die Verschlüsse. Die zusammengepresste Luft wird in den unteren Teil des Körpers zugeführt. Beim Drehen des Rotors gerät das Mehl in den unteren Teil des Körpers und wird in der nötigen Richtung transportiert.

Den Emfangsschild -2 stellen außer dem Betrieb fest. Er ist für den Beitritt, der Pneumoleitungen und des Anschließens der Elektroenergie für den Antrieb des Kompressors und der transportablen Leuchtlampe vorbestimmt.